Töpfchen für Zappelkinder

Als das Topfchenthema bei uns aktuell wurde habe ich viel gelesen und im Netz recherchiert um das für uns richtige Modell zu finden. Immer wieder bin ich über sehr gute Rezensionen über das Töpfchen namens ”Lockig” von Ikea gestoßen. Da es auch in einem sehr guten Preissegment liegt und man das Innere vom Töpfchen separat entnehmen kann zum Ausleeren und Reinigen sah es auch noch praktisch aus. Unser Kind fand es auch ganz gut und hat es auch gerne ausprobiert. Aber wie Kinder nun mal so sind… aufgeregt… aufstehen… hinsetzen… aufstehen… hinsetzen… ein großer Spaß. Jedoch irgendwann heulte unser Kind empört auf ”Das Töpfchen hat mich gezwickt!” Sowas sollte natürlich nicht passieren und beim näheren Hinsehen war mir auch klar weshalb. Durch das ständige Hinsetzen und Aufstehen war das herausnehmbare Innenteil vom Töpfchen verrutscht und hatte etwas Haut eingeklemmt. Sicher schmerzhaft und unser Kind hatte einen Schreck bekommen. Sowas sollte beim Töpfchentraining natürlich nicht passieren. Das Kind soll sich ja wohlfühlen und keine Angst vor einem ”Popo-Zwicker” bekommen.

Also startete ich wieder meine Recherche und wusste dieses Mal noch genauer auf was ich achten wollte:

  • sicherer Stand
  • herausnehmbares Innenteil zum befestigen
  • direkte Sitzfläche darf durch Innenteil nicht getrennt werden (sonst Zwickgefahr)
  • herausnehmbares Innenteil befestigbar
  • angenehme Größe

Ich bin dann fündig geworden und habe das Töpfchen von Rotho ”Komfort” gekauft. Es hat zwar seinen Preis, aber es ist qualitativ wirklich sehr hochwertig und erfüllt alle genannten Kriterien. Unsere Kinder sind sehr zufrieden damit und kommen sehr gut klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + vierzehn =